Warum Du hier kaum Bilder zu sehen bekommst

Wir leben in einer sehr schnelllebigen Welt. Die sozialen Medien sorgen dafür, dass wir zwischenmenschlich immer mehr verkümmern.

Wir werden regelrecht von Werbung in Form von Bildern und Videos bombardiert. Ich halte diese Entwicklung für gefährlich.

In den folgenden Zeilen möchte ich Dir erklären, warum ich mich dazu entschieden habe, mit Bildern auf diesem Blog sehr sparsam umzugehen.

Weiterlesen Warum Du hier kaum Bilder zu sehen bekommst

So bleibe ich auf Reisen mit extrem wenig Zeitaufwand fit

Obwohl ich in letzter Zeit nicht mehr Fan von Büchern bin, beruht meine derzeitige Workout-Routine auf einem Buch: Convict Conditioning.

Für den Februar habe ich mir wie jeden Monat Ziele gesetzt. Und momentan sieht es so aus, als wäre meine Workout-Routine das einzige der drei Zielen das ich erfolgreich erreiche.

In diesem Artikel möchte ich Dir einen groben Überblick der Routine geben. Die Einfachheit und der minimale tägliche Aufwand macht diese Art fit zu bleiben perfekt für mich als Minimalist.

Weiterlesen So bleibe ich auf Reisen mit extrem wenig Zeitaufwand fit

Als Minimalist günstig von der Schweiz nach Thailand fliegen

Als Minimalist achte ich darauf, nicht unnötig viel Geld für Dinge auszugeben. Natürlich gilt es aber auch abzuwägen ob die Ersparnis im Verhältnis zum Nutzen steht. Immer ist günstig nicht besser.

Ende Januar bin ich von der Schweiz nach Thailand für CHF 275 geflogen.

Das ist ein unglaublich günstiger Preis. In diesem Artikel beantworte ich die Frage, ob es sich denn gelohnt hat, so günstig zu fliegen.

Weiterlesen Als Minimalist günstig von der Schweiz nach Thailand fliegen

Warum ich mir jetzt doch ein Smartphone gekauft habe

Da bin ich mal ein paar wenige Tage ausser Land, schon verstosse ich gegen eine meiner Regeln. Und zwar, dass ich alles was ich mir kaufen möchte, erstmal auf meine Wunschliste kommt.

In Thailand angekommen, war das erste eigene Geld das ich in die Hand genommen habe, für ein Smartphone gewesen.

Ich stelle einfach mal eine Aussage in den Raum: Reisen ohne Google Maps und Co. ist fast nicht mehr möglich! Okay, okay. Natürlich werde ich diese Aussage noch etwas erläutern dürfen.

Weiterlesen Warum ich mir jetzt doch ein Smartphone gekauft habe

Ziele für den Februar 2018

Wooow. Verrückte Sache. Es ist bereits ein Monat um. Ein Monat existiert dieser Blog bereits. Die Zeit ist so schnell vergangen.

Aber warte mal, ist Zeit nicht nur ein Hirngespinst?!

Ach egal. Es ist auf jeden Fall wieder soweit. Jeden Monat setze ich mir neue Ziele und schaue, ob ich die gesetzten Ziele vom letzten Monat mit Bravour erreicht habe. Vor lauter Zielen, daran denken auch ab und zu mal im Jetzt zu leben. Besser mehr als wenig.

Weiterlesen Ziele für den Februar 2018

Abschied nehmen leicht gemacht

Ha, das klingt doch fast wie ein Buchtitel oder? Andererseits, wer schreibt schon ein ganzes Buch über Abschied nehmen.

Und nein, es geht mir dabei nicht um den Abschied beim Tod. Wobei ich mit dem auch keine Probleme habe. Wir sollten feiern wenn jemand stirbt und nicht ein Gesicht ziehen als gäbe es kein Morgen mehr.

Aber eben, es soll nicht um den Tod gehen. Sondern ganz normale Abschiede die halt ab und zu in unserem Leben vorkommen.

Weiterlesen Abschied nehmen leicht gemacht

Wie Du Impulskäufe vermeidest

Ich nutze zwei ganz einfache Strategien wie ich Impulskäufe vermeide.

Impulskäufe sind solche Käufe, die Du einfach ganz spontan machst, weil Du Dich danach fühlst. Sie sind emotional und häufig nicht durchdacht.

Frag mich nicht mehr woher ich das habe, aber anscheinend machen Impulskäufe einen sehr grossen Teil der Käufe vieler Menschen aus. Dir dürften sie auf jeden Fall nicht unbekannt sein.

Weiterlesen Wie Du Impulskäufe vermeidest

Danke Bitcoin-Crash

Der Wert von Bitcoin in Fiat-Währung ist Gestern signifikant gesunken. Manche reden von einem Crash, andere von einer gesunden Korrektur.

Meine 500€ sind jetzt nur noch 400€ wert. Das sind 20% an Wertverlust.

Würde mein Aktiendepot über Nacht um so viele Prozente fallen, müsste ich glaube ich zweimal schlucken. Dank Bitcoin kann ich eine etwas mildere Variante einer Korrektur miterleben. Erfahre den mentalen Druck.

Weiterlesen Danke Bitcoin-Crash